bewegliche platte verschiebt sich beim spritzen quer

  • Hallo Kollegen ein frohes und gutes neues jahr wünsche ich euch,
    Diese woche hat es bei mir gut angefangen,nur problemen,aber jetzt zum thema, wir haben ein werkzeug vom werkzeugbau bekommen und haben versucht dies zu bemustern, werend am spritzvorgang verschiebte sich das werkzeug nach links oder nach rechts, füllvorgang ist gleichmesig und füllstudie gemacht und es ist von der einstellung alles i.o .Schließkraft 1300 KN. ausreichend für meine teilen, 2 nester die danach zusammen montiert werden. die teile passen nicht zusammen weil die führung und stiftevom teil verschoben sind, Maschine ist eine hydraulische Arburg 470 S baujahr 2001.

    Ich vermute das die buchse der holmenführung gaputt sind.

    Was meint Ihr?

    Habt auch ein enliches problem mal gehabt?

  • Hallo Giovanni,

    nach meiner Auffassung hast Du ein Werkzeug-Problem.

    Die Schließanlage der Spritzgußmaschine hat lediglich die Aufgabe die Form zu öffnen , zu schließen und den Schließdruck aufzubringen. Die Position von Werkzeug- Schließseite zu -Düsenseite ist eine Grundfunktion des Werkzeuges und muß dort mit geeigneten Maßnahmen sichergestellt werden.

    Dein Problem scheint mir daher auf ein Fehlen von Zentriereinrichtung der Spritzform hinzuweisen.

  • Hallo,
    da kann ich mich opa nur anschließen. Das ist ein Problem des Werkzeugs. Ich glaube nicht, dass sich die Holmführung verschoben hat.
    Benutzt ihr Zentrierringe?
    Wurde das Werkzeug ordnungsgemäß eingebaut?
    Sind die Platten im Werkzeug geführt, zum Beispiel durch Buchsen oder ähnliches?

    Meiner Meinung nach liegt hier ein Konstruktionsfehler in der Werkzeugfunktion vor. Überprüft das Werkzeug mal.

  • Hallo,

    ich schließe mich meinen Vorrednern an, aber mich interessiert noch: Haben die Teile einen Versatz oder passen diese generell nicht zusammen?

    ??? Aber selbst wenn sich die bewegliche Platte verschieben sollte, wie du schreibst, kann das Werkzeug nicht davon betroffen sein, da das Werkzeug selbst auch geführt wird???

    Wenn sich doch deine Platte verschiebt, hört es sich eher nach einen Holmriss an.

  • hallo und danke für eure antworten,
    ich beantworte jetzt eure fragen:
    zu opa
    Zentriereinrichtung der Spritzform hinzuweisen sind vorhanden.


    zu HK :
    wir benützen zentrierringe,das werkzeug wurde ordnungs gemäs eingebaut, die platten im werkzeug sind geführt mit buchsen .

    Zu Kuka:

    Die teile haben einen versatz , und zwar immer unterschiedlich,das höchste maß war bis jetzt 0,5mm

  • ich habe mir auch gedanken darüber gemacht und stimme dir zu, auf morgen habe ich einen Techniker von Arburg bestellt der soll mir noch die Maschine Überprüfen,und dann sage ich euch bescheid ob es vom WKZ Kommt oder von der Maschine.

  • hallo jungs also problem habe ich teilweise gelöst , ein holm war lose und eine zentrierung war angerissen und eine kaputt diese fehlern sind enstanden in dem der holm unten links los war . ich danke euch allen für die antworten das ihr mit übelegt habt bzw. die erfahrung aussgetauscht habt.

  • Quote

    Original von Giovanni
    hallo jungs also problem habe ich teilweise gelöst , ein holm war lose und eine zentrierung war angerissen und eine kaputt diese fehlern sind enstanden in dem der holm unten links los war . ich danke euch allen für die antworten das ihr mit übelegt habt bzw. die erfahrung aussgetauscht habt.

    EiEiEi,
    da kam aber alles auf einmal was!

    Was meinst Du denn mit teilweise gelöst? Hast Du schon wieder spritzen können oder muss noch repariert werden?

  • Hallo zusammen,

    sachen gibt es ja...
    das hatte ich noch nicht, dachte immer, dass ich schon so fast alles
    was es gibt erlebt habe :winking_face:

    Sicherlich, die Arburg hat den Vorteil, dass man leicht und schnell einen
    Holm ziehen kann. das ist mit dem Nachtel verbunden, dass sich da schnell etwas lösen kann.
    Wir haben damals (1990er) regelmäßig geprüft, ob alle Holmmuttern in der
    passenden Position waren, da auch an einigen Arburg der Holm regelmäßig
    beim Werkzuegwechsel gezogen wurde.
    welche Serie war denn die Arburg (M oder S oder C...)
    Also, am besten bei der arburg regelmäßig prüfen, ob die Holme alle fest sitzen. Außerdem ist dsa für die Mashcine nicht gut, wenn die Holme unterschiedlich stark belastet werden, dass ist die Folge, wenn einer lose sitzt...

  • ich werde am montag wieder versuchen zu spritzen, ich habe noch zusetzliche zentrierungen anbringen lassen.

    danke an alle für eure antworten, ich werde euch noch informieren.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!