Entmischung bei Farbbatch

  • hallo zusammen,

    ich habe da mal ne frage an euch evtl. könnt ihr mir ja weiter helfen;)

    und zwar mischen wir material mit einem farbbatch ca. 30min in einem trommel- bzw. taumelmischer ein. wärend der verarbeitung allerdings treten in sporadischen abständen farb unterschiede der teile auf die von hell bis dunkel schwanken können. im trichter viel mir auf, dass sich das farbbatch an die aussen seiten des trichters legt (statische aufladung) und somit die entmischung zustande kommt

    meine frage ist nun was für möglichkeiten gibt es für mich um die entmischung der farbe zu verhindern. muss leider auch dazu sagen das wir an der maschine leider kein dosiergerät anbringen können und uns somit leider nur die tommel variante bleibt.

    als lösung hätte ich mir gedacht das man es mit weiß bzw nähmaschinen öl versucht nur weis ich nicht genau ob es funktionieren würde.

    vielen dank an euch, und falls ich was vergessen habe bitte löchert mich;)

    Mfg

    Woodstock

    Edited once, last by Woodstock (February 3, 2009 at 3:51 PM).

  • versuch mal nicht so lange zu mischen, 30 minuten sind echt lange,


    wieviele kilos mischt ihr den überhaupt gleichzeitig.

    wir mischen z.b 50 kilo material mit batch vielleicht 5 minuten, wenns schnell gehen muss dann 2-3 min.

    und wir haben noch nie probleme gehabt mit farbunterschieden, ausser wenn der trichter langsam leer wird dann ist das batch wegen der höheren dichte, schätze ich, fast weg und es wird immer heller.

    um für eine bessere homogenisierung der masse und somit auch vermischung des batches ,vielleicht mal den staudruck erhöhen

  • Ich denke der Vorschlag von Peri ist am einfachsten und am schnellsten, Notfalls ein Kabel in den Trichter hängen lassen, ein bischen abisolieren und das andere Ende außen an der abisoliert an der Maschine verknoten.
    Draht aber so lange das er nicht in die Schneck ragen kann.

  • Mal das statische Aufladen außenvor...

    Deine Mischzeit ist wirklich sehr lang.

    Ein Materialgranulat hat eine andere Dichte (geringere), als das Granulat des Farbbatches und somit lösen diese sich wieder auf!!
    Meist zuerst das Material einfüllen und dann die Farbe.
    Lass deinen Mischer laufen beim Farbbatch einfüllen, dann bist du schneller mit dem Mischen.

    PS. bei schwierigen Farben benutzen wir Pulver, ist aber ne ziemliche Sauerei.


    Hab hier nochwas gefunden:
    Mischgeräte

    Zum Schluß hat es "Zauberer" noch mal zusammen gefasst.

    Edited 2 times, last by Kuka (February 4, 2009 at 12:40 AM).

  • Es stimmt: die Mischzeit ist deutlich zu lang. Wenn es sich um Pulver handelt, kann das sogar dazu führen, dass die einzelnen Farbmittel zerrieben werden und damit ihre Eigenschaften (auch ihre Farbe) verändern. Eine Mischzeit von 2-3Minuten sollte ausreichen. Eine Verkürzung der Mischzeit von 30 auf 2 Minuten kann allerdings nun auch wieder zu einem anderen Farbeindruck führen. Also nicht während der Produktion ändern!
    Wenn die eine Schicht den Mischer nach jeder Mischung reinigt und die andere nicht, entstehen die gleichen Probleme. Die Einmischung mit Öl kann auch sinnvoll sein, da die Pigmente dann besser an den Granulaten haften. Das Öl muss aber vorher auch wieder 1-2 Minuten aufgetrommelt werden. Sonst kann es Klumpen geben. Das kommt auch alles auf den Mischer an. Ein eigenes Thema.

  • Richtig, Öl nur bei Pulver. Granulat + Öl mischen, dann dazu die Pigmentmischung geben und neu mischen. Aber nicht zu lange mischen, weil irgendwann die Pigmente an der Mischerwand kleben bleiben. Sollen mehrere Partien der gleichen Farbe angemischt werden, sollte der Mischer zwischendurch entweder immer gereinigt werden (Pigmente gehen dabei verloren) oder gar nicht gereinigt werden (von der ersten Mischung bleiben Pigmente im Mischer kleben, es kommt aber nicht zur allgemeinen Anhäufung. Die erste Mischung passt dann aber wahrscheinlich farblich nicht zu den Anderen. Das muss man mal ausprobieren, Kosten - Nutzen - Materialverlust - Farbstabilität. Die Größe des Mischers muss an die zu mischende Menge angepasst sein. Zu viel Material in zu kleinem Mischer = schlechte Mischwirkung. Auch die Art des Mischers kann oder ist entscheident(Taumelmischer oder Universalmischer) Wenn mehr Batchpulver eingesetzt werden muss als an den Granulatkörnern haften kann bringt auch die letzte Ölung nichts. Hier hilft dann nur eine Compoundierung des Batches zu Granulat, wobei das richtige Trägermaterial verwendet werden muss.
    Bei Granulat bringt Öl nichts (Gewicht der Granulatkörner). Hier sollte aber auch auf eine möglichst gleiche Granulatgrösse und ein möglichst gleiches Granulatgewicht geachtet werden. Schweres Batch-Granulat neigt durch die Vibrationen der Maschinen nach unten zu sacken. Dann sollte man evtl. kleinere Mischungen ansetzen.

  • Öl kann ich auch bei Granulat verwenden, es kommt auf die Menge an, bringt auch antistatisch etwas.
    Problem ist das die meisten es so handhaben viel ist gleich besser und dann ersäuftst du dein Granulat.
    Die andere Sache ist, was für ein Material und was für ein Öl. Bei PP/PE würde ich vom Öl die Finger lassen.
    Auch bei Pulver und Pigment hilft Öl nicht unbedingt etwas, wenn ich ungleichmäßig dispergierte Pigmente verwende kann ich Öl in der richtigen Menge verwenden und trotzdem komme ich immer auf unterschiedliche Ergebnisse.

    Ich würde vorschlagen, nimm das Material fahre es zu einem Compounder und fertig. Du hast da mehr Vorteile, du schiebst die Wirtschaft an und hast jemanden den du anscheißen kannst wenn die Farbe nicht paßt. :winking_face: :winking_face:

  • wollte schon früher zurück schreiben aber mich hats erwischtund ich lag ne weile flach;(

    so dann erstmal danke an euch, werde eure vorschläge mal testen und berichten ob es besser wurde.

    Mfg

    Woodstock

  • hat leider etwas gedauert da kein auftrag da war;) aber nun hat sich das mit dem haftvermittler und ein langsameres fahren des aggregats als ziemlich gut erwiesen.

    vielen dank euch

    Edited once, last by Woodstock (April 27, 2009 at 10:07 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!