Begriffserklärung

  • :smiling_face: Guten morgen allerseits.

    Eine Frage an "Wissende":
    In einer .pdf Datei von Honeywell habe ich eine gute Checkliste zur Verarbeitungsqualität gefunden.
    In dieser taucht der Begriff "Schneckenvorhubzeit" auf, mit der man angeblich Blasen/Lunker, Brandstellen, Einfallstellen, Füllschwankungen, Klebender Anguss, Klebende Teile, Unterfüllte Teile, und Verzug beeinflussen kann.

    Bei uns kenn keiner eine "Schneckenvorhubzeit".
    Kann mir jemand diesen Begriff erklären?

    Schönes Tägli und Gruss aus der Schweiz =)

  • Hallo bst9sn,

    Ich denke dass damit die Einspritzzeit, bzw. die Nachdruckzeit gemeint ist!!!

    Wir konstruieren einmal:

    SCHNECKEN VORHUB ZEIT

    Die Schnecke bewegt sich jawährend des Einspritzvorganges und der Nachdruckphase im Zylinder, dies wäre dann der Hub.
    Diese Bewegung ist ja über eine Zeit, oder Weg geregelt. Wenn über Weg geregelt gibt es ja auch wieder die Zeit, bis der Umschaltpunkt zun Nachdruck erreicht wird :smiling_face_with_sunglasses:

    Das wäre die einzige Erklärung die ich wüsste, aber natürlich ist ein Irrtum nie ausgeschlossen

    Übrigens: Den Begriff "Schneckenvorhubzeit" habe ich auch noch nicht gehört :winking_face:

  • Merci für die schnelle Antwort.

    Der Ersteller dieser Checkliste meint wohl etwas anderes; die Einspritzgeschwindigkeit wird in dieser .pdf Datei seperat behandelt.

    Ich hänge die Checkliste einmal dazu.

    Gruss aus der Schweiz

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!