Präventive Instandhaltung/ Wartung

  • Im Rahmen eines Projekte an meiner FH über o.g. Thema wollte ich euch aus eurem reichhaltigen Erfahrungsschatz :smiling_face: mal um ein paar Anregungen bitten.

    Es geht im Prinzip darum ein Lasten- und Pflichtenheft für eine (echte) Firma zu erstellen um Ausfallzeiten usw. zu verringern. Wir werden die Firma auch besuchen und später unsere Ideen vortragen.

    Wurde von meiner Gruppe dazu verdonnert sich mal über die hauptsächlichen Schwachstellen zu informieren und darüber hinaus evtl. auch verschiedene Hersteller im Detail dazu befragen.

    Ich habe zum Beispiel oft gelesen, dass es häufig Probleme mit der Steuerung oder mit den Pumpen gibt. Wie sind da eure Erfahrungen? Worauf kommt es eurer Meinung nach an? Welche Punkte sollten im Rahmen einer präventiven Instandhaltung unbedingt eingehalten werden? Sprich welche Probleme gibt es und was tue ich dagegen?

    Ich freue mich über eure Meinungen, Ideen und Erfahrungen.


    Gruß Tobi

  • Nicht ganz einfach zu erfassen. Grundsätzlich gelten natürlich die Wartungsvorschriften der Hersteller. Die werde ich hier aber nicht aufzählen. Abweichend sind oft ganz andere Wartungsintervalle und Arbeiten aufgetreten. Der regelmäßige Ölwechsel wird in der Regel durch Betriebsstunden geregelt. Durch Öluntersuchungen und andere Filtersysteme (Feinstfilter) können aber meistens wesentlich längere Intervalle gefahren werden. Das ist ein wesentlicher Kostenfaktor. Desweiteren müssen die Kühlsysteme regelmässig überprüft und gereinigt werden. Im Rahmen des Einrichtens neuer Werkzeuge werden meistens die Sicherheitsüberwachungen verschiedener Überwachungen geprüft, wenn dieses nicht im Rahmen einer wöchentlichen Wartung geprüft wird. Weiterhin müssen Laufflächen, Kniehebel und Holme regelmässig gereinigt und geschmiert werden.

    Du siehst schon, dass es viele Wartungspunkte gibt. Viele sind davon vom Hersteller zeitlich vorgeschrieben, können aber durch eigene Erfahrungen anders gehandhabt werden. Beispiel: Der Hersteller schreibt bei einer Kniehebelmaschine das tägliche Abschmieren der Kniehebelmechanik vor. Da die Maschine aber nicht ganztägig läuft, kann das Schmierintervall entsprechend verlängert werden.

    Edited once, last by petersj (October 20, 2009 at 7:33 AM).

  • Sicherlich kommt es auch auf das Alter einer SGM an. Die heutigen neuen SGM's müssen kaum noch abgeschmiert werden, haben seltens sogar Schmiernippel.

    Der übrige Peripherie gehört auch Zuwendung.

    Edited once, last by Kuka (October 22, 2009 at 10:22 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!