Bruch der Schneckenspitze

  • Bruch der Schneckenspitze

    Samstag, den 08. Dezember, 2001 - 12:13 Immer wieder kommt es zum Bruch der Schneckenspitze.
    Ursache:
    1. Es wird nicht leergespritzt vor dem Abschalten der Maschine. Dadurch befindet sich eine große Menge Material vor der Schneckenspitze. Beim Aufheizen des Zylinders meldet die Maschine Themperatur erreicht und gibt die Schneckenbewegung frei. Wenn nun versucht wird die Schnecke zu bewegen, drückt die Schneckenspitze in die noch nicht aufgeschmolzene Masse davor. Wenn jetzt noch dosiert wird bricht die Schnecke ab.
    Das heißt: Je nach größe der Maschine muß nach erreichter Themperatur noch 30 bis 60 Minuten weitergeheizt werden.

    2.Es wird leergespritzt, doch es befindet sich noch Masse in der Rückstromperre, speziell unter dem Stauring.
    Auch hier gilt, es muß weitergeheizt werden.
    (15 bis 30 Minuten)
    Denn diese Masse ist noch nicht aufgeschmolzen, wenn der Fühler das auch angibt.

    Die Maschine meldet die Themperatur am Fühler und das ist die Themperatur des Zylinderrohres und nicht der Masse.

    Es gibt nun Maschinenhersteller, die nach ereichen der Themperatur noch eine Verzögerung von 30 Minuten vorgeben, bis die Schnecke freigegeben wird.


    konrad
    Montag, den 21. Januar, 2002 - 01:30 Mein Name ist Konrad Rosenkranz und ich suche verschiedene Schnecken Formen und welche Form ist gut für welches Material. Wo kann ich so etwas finden. Hier in Puebla Mexiko kann ich so etwas nicht finden. Und ich brauche diese Information für eine Uni Arbeit, die darin besteht eine Spritzgußmaschine zu entwerfen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Konrad Rosenkranz


    Anonym
    Donnerstag, den 04. März, 2004 - 12:36 Konrad

    Eigendlich sollte jeder Hersteller von Kunststoffspritzmaschienen darüber Auskunft geben können.

    mfg LoD

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!