Fragen an die Praktiker

  • Hallo Zusammen,

    ich schreibe derzeit meine Abschlussarbeit zu den Total Cost of Ownership einer SGM und hatte bereits ein Thema im Forum "Bezugsquellen-Info" erstellt. Nun habe ich noch einmal einige Fragen an die Praktiker:

    Thema: Kühl- und Schmierstoffe

    1. Wer von Euch hat Erfahrungen mit dem Öl: OMV hyd HLP-SH 46. Laut Hersteller kann dieses Öl bis zu 40000h/ bzw. 8 Jahre genutzt werden.

    2. Welches Öl verwendet Ihr für Eure Maschinen und wie lange (in h)? Welchen Preis hat Euer Öl?

    3. Ich habe in einem Fachartikel gelesen, dass ein Ölwechsel ca. 6-8h in Anspruch nimmt (ohne Angaben zur Maschinengröße). Ist das realistisch?

    4. Wie häufig wird der Ölfilter gewechselt? Wie lange dauert dies?

    5. Welchen anderen Faktoren könnten von den Kosten her noch eine Rolle spielen? Ich habe in meinem Modell bisher Druckluft, elektrische Energie und Maschinenöl berücksichtigt?

    Thema Instandhaltung:

    6. Wie viel Zeit benötigt Ihr für Wartung/Pflege und Überprüfung einer SGM?

    7. Welche Tätigkeiten werden dabei ausgeführt (in welchem Intervall, Wie lange benötigt ihr dafür)?

    Thema: Düsenheizbänder und Massezylinderheizbänder

    8. Gibt es aus der Praxis Erfahrungswerte wann diese Heizbänder ausfallen (in h)?

    Edited 5 times, last by Dan (January 20, 2010 at 2:49 PM).

  • zu 1.) Wir lassen das Öl jährlich prüfen. Die Herstellerangaben berücksichtigen in der Regel nicht die unterschiedlichen Belastungen. Eben "bis zu...".
    zu 2.) BP HLP 46, Benutzung bis siehe oben. Preis auf Anfrage, Hersteller, Lieferant, Menge und Verhandlung.
    zu 3.) Das kommt sicherlich auf die Menge an. Habe 160L in 10 Minuten abgesaugt und 15 Minuten wieder befüllt. Wo die 8 Stunden herkommen ???
    zu 4.) Normaler Filterwechsel nach Betriebsstunden Hersteller/Stundenangabe (ARBURG), dauert ca 10 Minuten: Deckel aufschrauben, Filter ziehen, neuen einschieben, Deckel zuschrauben.
    zu 5.) Schmierstoffe, Reinigung, Verschleiß an Schnecken und Zylinder

    Da die Maschinen bei uns nicht als Produktionsmaschinen, sondern im "Laborbetrieb" laufen, sind die Wartungszeiten nicht repräsentativ und nicht mit einem Produktionsbetrieb Spritzguß vergleichbar.

  • Quote

    Original von Dan
    Hallo Zusammen,

    ich schreibe derzeit meine Abschlussarbeit zu den Total Cost of Ownership einer SGM und hatte bereits ein Thema im Forum "Bezugsquellen-Info" erstellt. Nun habe ich noch einmal einige Fragen an die Praktiker:

    (in h)?

    Thema: Kühl- und Schmierstoffe

    2. Welches Öl verwendet Ihr für Eure Maschinen und wie lange (in h)? Welchen Preis hat Euer Öl?

    Den genauen Öltyp kann ich Dir nicht nennen. Wir setzen unser Öl ca. 10 Jahre ein ~ etwa 60.000 Betriebsstunden. Die erreichen wir mit Filtration.

    3. Ich habe in einem Fachartikel gelesen, dass ein Ölwechsel ca. 6-8h in Anspruch nimmt (ohne Angaben zur Maschinengröße). Ist das realistisch?

    Wenn man eine komplette Tankreinigung mit einbindet da kommt das schon hin. Ansonsten Öl ablassen und wieder drauf ca. 2-3 Stunden.


    Thema Instandhaltung:

    6. Wie viel Zeit benötigt Ihr für Wartung/Pflege und Überprüfung einer SGM?

    Komplette Funktionsüberprüfung einer SGM je nach Baugröße 0,5 - 1 Tag

    Thema: Düsenheizbänder und Massezylinderheizbänder

    8. Gibt es aus der Praxis Erfahrungswerte wann diese Heizbänder ausfallen

    Nein, das kann kurz nach Inbetriebnahme sein oder nach ein paar Jahren.

  • Hi Dan

    Du solltest Dich auf einen Maschinentyp einschissen.
    Wir hatten eine 800t Maschine,welche 6000 liter Öl im Tank hatte.
    Die neueren Modelle haben 1600 liter.

    Filterwechsel werden von unseren Maschinen angezeigt.Je höher die Belastung je schneller der Filterwechsel. Filterwechsel 10-20 minuten.
    Das Öl wird gefiltert und bleibt bis zum Schluss in der Maschine.Nach 10 Jahren ist eine Produktionsmaschine ein Wrack.

    Eigen Wartung dauert ca 8 Stunden.Es werden alle Filter gewechselt und alle Lüftungen gereinigt.Die Maschine wird komplett abgeschmiert und die Automatische Schmieranlage befüllt,gereinigt und auf einwandfreie Funktion getestet.Es wird ein Einrichter dabei geholt der die Macken der jeweiligen SGM aufzählt.

    Wartung durch Monti wird nach Wartungsplan Durchgeführt.2-3 Maschinen am Tag.
    Grosse Klopper 1´ne am Tag.

    Heizbänder halten wie Glühbirnen von bis.

  • Hallo,

    das Thema Instandhaltung ist wichtig.

    Gebräuchlich sind die HLP 46 oder HLP 68, wie schon genannt.

    Was dei Wartung angeht: eine Nebenstromfiltration ist bei einer Neumaschine sehr zu empfehlen, sonst sind die hydraulsichen Komponenten wirklich nach 10 Jahren hin!

    Düsenheizbänder gehen meisten nicht durch Ermüdung defekt sonder weil sie mit Material umströmt werden und dann nicht mehr gerettet werden können...

  • Vielen Dank für Eure Antworten.
    Kann leider nicht jeden Tag schreiben, deshalb erst jetzt wieder ein Kommentar von mir.

    Zauberer: Wenn meine Düsenheizbänder überspritzt werden müsste ja etwas an meinem Prozess falsch laufen, d.h. meine Einstellungen stimmen nicht oder es gibt bereits im Bereich der Spritzeinheit einen Verschleiß und deshalb kommt es zum ungenauen Dosieren?

    Uziel:
    Lebensdauer Maschine: Nach 10 Jahre bereits? Ich bin von bis zu 15 Jahren bei 3 Schichten ausgegangen!

    @Alle: Wie hoch ist die Lebensdauer einer SGM in Eurem Unternehmen? (bitte mit Angabe zur Anzahl der Schichten und eventuellen Besonderheiten)

    Zum Thema Öl:
    Ich habe gefragt weil in diesem Artikel stand, dass vor Einführung dieses Öls jährliche Ölwechsel nötig waren. Es handelte sich um einen Artikel zu Valeo. Sie benutzen Maschinen von Engel. Und da dachte ich, dass es sich um ein "Super"Öl handeln müsse.
    siehe:

    http://www.oilanalysis.de/dt_wc/02wissen/inhalte/167.htm

  • Heizbänder
    Das die Heizbänder an der Düse mit Material "umspritzt" sind hat nichts mit dem dosieren zu tun. Ursachen wären:
    Düse nicht fest, durch die Gewindegänge wird das Material gedrückt. Falschen Radius der Anlagefläche benutzt, dadurch wird die Anlagefläche zu klein.
    Es läuft Material beim Abheben oder Entlasten der Düse raus und wird nach und nach um die Düse gelegt.
    Anlage/Anpressdruck ist geringer als der benötigte Spritzdruck.
    Das ist alles Materialabhängig.

    Lebensdauer Maschine
    Ohne entsprechende Wartung sind 10Jahre realistisch. Es kommt aber auch auf die Belastung der SGM an. Es ist ein Unterschied, ob man einen 3sekunden Zyklus hat oder einen 100sekunden Zyklus. Dabei ist es "fast" egal ob man 3Schichten in 365Tage fährt.

    Unsere Lebensdauer der Maschinen
    Wir haben vor 2Jahren unsere älteste Maschine entsorgt. Diese war von 1982 und eine Demag. Diese Maschine war bis zu einem Schnellläufer mit 12sekunden Zyklus der über mehrere Monate lief, iO. Dann waren die Dichtungen ringsrum hinüber und die anfallende Reparatur wäre einer neuen Maschine gleich gekommen, da viele Ersatzteile uU sogar gesondert angefertigt werden müssten.
    Jetzt sind die ältesten Baujahr 1987 und 1989 und auch Demag. Wobei diese Maschinen nie schnelleres als 40sekunden gesehen haben.
    PS wenn ich von Maschinen spreche, dann rede ich von 400t aufwärts.

    Öl
    Einen Ölwechsel machen wir nur, wenn das Öl in der Maschine durch einen hohen Wasseranteil unbrauchbar wird. Ansonsten wird es durch andere Filtratoren gereinigt. Dazu haben wir schon ein Thema.

    Ölreinigung

  • Also ich würde die Lebensdauer nicht so hoch einschätzen.Die Qualität der früheren Maschinen wird gar nicht mehr geliefert.KM 800 Bj.84 ist letztes jahr rausgeflogen.Die neue KM ist dagegen ein Spielzeug.Sie hat natürlich mehr Schnickschnack und ist wesentlich schneller.Doch die Bauweise ist absolut (weis nicht welches wort ich durch die Blume sagen kann).Das macht sich über die Jahre schnell bemerbar.Höhere Leistung,höherer verschleiss.Wie KUKA schon sagte.Dazu kommt das die neuen Maschinen(Hersteller egal)
    so knapp ausrechnen,das es gerade so geht.Deswegen sehen diese auch so zierlich aus.Und bei den Preisverhandlungen die geführt werden,kann nur noch an den Matreialien und am Personal gespart werden.Es wird alles billig zugekauft.
    Ich will kein Pessimist sein,aber ich glaube einfach das die Zeiten vorbei sind, in denen die Maschinen 20 Jahre ihren Dienst tun.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!