Oberflächenrauigkeiten beim Spritzgießen

  • Hallo mal wieder

    Ich habe eine Frage zu Oberflächen.

    Welche Oberflächenrauigkeiten sind beim Spritzgießen erreichbar?

    Ich erstelle ein Bauteil aus ASA-PC. Ist es da realistisch eine Strukturtiefe von 0,01-0,02 mm zu verlangen?

    Danke für die Infos

    Grüße

    Silvio

  • Die Abbildung einer entsprechenden Struktur ist möglich, wenn die entsprechenden Randbedingungen geschaffen werden. ASA-PC-Blend hat eine recht gute Abbildungsfähigkeit. Mit Massetemperaturen zwischen 260 und 280°C und einer Werkzeugtemperatur von 60-80°C ist der Grundstein gelegt. Dann kommen die Fließwege, die natürlich einen entsprechenden Querschnitt haben müssen. Bei langen Fließwegen müssen im Werkzeug entsprechende Fließhilfen vorhanden sein um auch am Ende noch eine gute Abbildung zu erreichen. Bei zu geringen Wandstärken kann unerwünschter Glanz und / oder eine mangelhafte Abbildung erfolgen. Ausserdem kommt es auf die gewünschte Struktur an. Linien, die noch gut sichtbar sein sollen werden evtl. am Fließwegende schlechter/ungenauer gezeichnet als eine einfache. einem Sandstrahlen ähnliche Struktur. Ggf. muss die Werkzeugtemperatur auf bis zu 100°C erhöht werden, was dann aber zu lasten der Zykluszeit geht. Ebenso muss ein entsprechend hoher Nachdruck gefahren werden.
    Das Material sollte gut vorgetrocknet sein, damit keine Schieren auf der Narbung entstehen. Mit einer mittleren Einspritzgeschwindigkeit dürfte das dann funktionieren (30-50ccm/sec).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!