Beratung im Bereich Prozess- und Produktionsoptimierung im Spritzgießbetrieb incl. Werkzeugbau

  • Hallo zusammen.

    Ich bin auf der Suche nach einer geeigneten Beratung zum oben genannten Themengebiet.
    Wir haben eingefahrene Strukturen und Arbeitsweisen, die mittlerweile einfach als gegeben hingenommen werden.
    Doch das möchte ich ändern.
    Ziel meiner Rechereche ist es, einen geeigneten Berater zu finden, der unseren Spritzgießbetrieb (incl. Werkzeugbau) analysiert und Verbesserungspotenziale aufzeigt und Verebesserungsmöglichkeiten umsetzt.
    Doch Berater gibt es wie Sand am Meer. Und alle haben ihre Referenzen.
    Aber wir suchen niemanden, der den Kreis neu erfindet.
    Sondern einen Fachmann, der aus seiner Erfahrung in anderen (Spritzgieß-)Unternehmen heraus, sagt wie es besser laufen könnte oder muss.
    Es geht schon los mit der optimalen Auftragsdurchführung, wann wird wie geplant, welche Papiere an welcher Stelle, wo und wann werden Daten zurückgemeldet usw. usw.
    Aufgaben gibt es in diesem Bereich ohne Ende und ich denke, dass unser Betrieb damit nicht alleine ist.

    Könnt ihr mir eventuell Input geben?

    Vielen Dank im Voraus.

    Gruß
    TThias

  • Hallo TThias,
    mein erster Gedanke war der: Ihr seit doch sicher zertifiziert oder wollt es umsetzen, daher wäre es ratsam sich vllt mit dem SKZ in Verbindung zu setzen, die kennen ja wohl genug Berater welche optimale Referenzen mitbringen.

  • Hallo zusammen,
    ich denke TThias sucht jemanden, der sich in der Praxis auskennt.
    So wie ich das verstanden habe, ist zwar das wissen da - Studierte Leute gibts ja wie Sand am Meer. Problem bei allen Ingenieuren und Technikern ist meistens nur, dass sie alles nur aus der Theorie kennen.
    Gesucht werden Praktiker, die 15 Jahre an Spritzgussmaschinen gearbeitet haben, angefangen beim Rüster, dann als Einrichter und später als Abmusterer.... Die typische "Spritzerkarriere" eben. Und zum Schluss vielleicht noch den Meister gemacht haben.
    Diese Leute haben Ahnung vom Spritzgießen und Werkzeugbau und können auch in anderen Betrieben Ihre Erfahrungen einbringen.
    Leider machen sich meistens aber nur BWLér als Unternehmensberater selbstständig, und die haben keine Ahnung vom Arbeiten. Wo die waren ist meistens später der Betrieb um 20-30% weniger Facharbeiter (sicher nicht die schlechtesten) weniger und schon hat man Lohnkosten gespart....

    Aber um nochmal auf Deine Frage zurückzukommen. Es gibt einen guten Lehrgang bei Arburg über Prozessoptimierung Allgemein. Ist für jeden Vollblutspritzer sicher interessant.
    Ansonsten weiß ich auch nicht, wo es solche Berater gibt. Die meisten Firmen "kaufen" sich die guten Fachmänner einfach in die Firma ein indem sie Ihnen Jobs als "lean-beauftragter" oder "Prozessoptimierer" geben. Ich würde grundsätzlich bei "Beratern" auf Ihren Lebenslauf schauen, wenn jemand noch nie in er Produktion gearbeitet hat, hat er definitiv keine Ahnung und ist zu teuer! Standardaussagen kann jeder treffen, richtig helfen können nur die richtigen Fachleute - Weiß ich aus eigener Erfahrung - bei uns gibt es diese "Spezialisten" nämlich, und haben sich schon mehrfach abbezahlt!

    gruss
    Miche

  • Hallo KUKA.
    Vom SKZ werden wir schon seit über 10 Jahren betreut :smiling_face:

    Hallo Miche.
    Auch diese Art von Beratung suche ich eigfentlich nicht. Das sind Lehrgänge die wir natürlich regelmäßig buchen und besuchen.
    Es geht nicht um den PROZESS des Spritzgießens, sondern eher in die Richtung Fertigungssteuerung, Fertigungsorganisation in Richtung LEAN PRODUCTION.
    Eine ganzheitliche Beratung eher aus der Ecke der ERP- und MES-Anbieter statt vom Maschinenhersteller und Kunststoffinstitut.
    Nur eben objektiv und neutral. Das wäre vielleicht noch ein wichtiger Hinweis.

    Trotzdem Danke für eure Rückmeldung.

    Gruß
    TThias

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!