• Hallo zusammen, nach gut einem Monat Recherche mit recht dürftigen Ergebnissen bin ich nun auf dieses Forum gestoßen.

    Also, mein Bruder und ich brauchen für ein selbst entwickeltes Strategiespiel, das wir in noch unbekannter Auflage produzieren werden, idealerweise Plastikminiaturen.

    Und zwar 500 militärische Figuren je Spiel in 13 verschiedenen Ausführungen und 6 verschiedenen Farben. Maximal 2,5 cm Höhe und höchstens 4 cm Länge. Sie müssen nicht sehr detailliert und das Material nicht allzu belastbar sein. Die Eigenschaften von Plastik sind ideal, aber auch Metall oder Kunstharz wären geeignet.

    Wir wissen, dass einzelne Formen je Einheitentyp wohl unser Budget sprengen würden. Aber was wäre, wenn die unterschiedlichen Figuren in einem großen Gussrahmen untergebracht werden könnten?

    Vielleicht können Sie uns da weiterhelfen. Im Übrigen brauchen wir, wenn wir uns nicht ersatzweise für Pappplättchen entscheiden, Unterstützung beim Modellieren der Figuren.

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Marc Böttenberg

  • Hallöle

    Bin zwar kein Profi in diesem Gebiet, aber im Giessen seh ich die einzige Möglichkeit euer vorhaben Kostengünstig zu realisieren. Allerdings wirds ziemlich Zeitaufwendig. Dazu braucht ihr allerdings erst mal Prototypen, aus denen ihr dann die Form machen bzw machen lassen könnt. Stereolitographie, Fräsen, Lasersintern fallen mir da spontan ein.


    http://www.sic-design.de/
    http://www.contex.de/german/html/contex/homepage.html
    Da könnt ihr euch mal ein paar Sachen davon angucken.

    Würde mich allerdings mit einem Modellbauer in Verbindung setzen. Der müsste über die Möglichkeiten bestens bescheid wissen. Wenn ihr keinen findet könnt ihr vll in Berufsschule hilfe bekommen. Weis von unserer, dass da ein bisschen was in die Richtung gemacht wurde.

    Ciaosen

  • Hallo nochmal, und danke für Deine Antwort Summer. Vielleicht lesen jetzt noch ein paar Experten mehr und können etwas konkretere Hinweise geben, das wäre prima :]

  • Hallo, wir sind leider nicht entscheidend weitergekommen. Ein Ausweichen auf gedruckte Counter ist auch zu teuer, fast 40 Euro pro Spiel. Vielleicht hat jetzt noch jemand eine Idee zu dem Thema?

  • Habt ihr Zeichnungen oder Skitzen???

    Für ne einfache Form aus Alu könnt ihr mit 5000 EUS rechnen.

    Auser ihr Fräst die Kavitäten selbst dann wirds billiger.

    Dann müssen nur noch Angussverteiler und Auswerferstifte von einem Werkzeugbau eingebracht werden.

    Es gehen aber nur einfache Formen ohne Hinterschneidungen

    Gruß Micha

  • Also ich denke mal, das man eure verschiedenen Figuren vielleicht in 2 - 3 Familienwerkzeugen unterbringen kann.

    Ich nehme mal an, dass diese Spielsteine aus PP oder PS gefertigt werden.

    Für's erste dürfte ich denke ich mal ein Prototypen-Werkzeug aus Aluminium reichen - wenn die gut gemacht sind und die Anforderungen an die Teile nicht allzu hoch sind kannst du da sicherlich ein paar Tausend Schuss machen.

    Bezüglich Alu-Werkzeug haben wir schon einige gute Erfahrungen mit einer Fa. aus der Oberpfalz gemacht. Wenn du mehr infos willst frag einfach per PM

  • Wir haben Miniaturen anfertigen lassen, die in Zinn gegossen werden können. Sie sind allerdings nicht wirklich voll symmetrisch.

    Was versteht man unter einer "einfachen" Form?

  • Ein Auf und Zu Werkzeug.
    Heißt keine beweglichen Teile wie Schieber, Kerne oder Stifte.
    So wie ich das sehe, stellt ihr keine großen Anforderungen an eure Miniaturen.
    Deshalb würde ich die Konturen einfach in eine Aluform fräsen (wird wohl auch die günstigste Variante sein).

    Gruß Exxtra

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!