Harz für Mikrotomschnitt

  • Hallo,

    führt jemand von euch Mikrotomschnitte ( Schadensanalyse ) durch???
    Welchen Harz setzt ihr ein, bzw. setzt ihr Harz ein, oder etwas anderes :confused_face: , um die Proben für Mikrotomschnitte zu fixieren?


    Danke!!! :face_with_tongue:

  • Kannst Du das mal genauer erklären? Habe ich noch nie gehört, würde mich aber mal interessieren was das ist.

  • Hallo,

    mit einem Mikrotomschnitt oder Dünnschschnitt kann man u.a. Fehler im Materialgefüge teilkristalliner Kunststoffe wie POM, PP, PA, ect. erkennen.
    Hierzu wird ein sehr dünner Schnitt an einem Kunststoffteil vorgenommen. Unter dem Durchlichtmikroskop kann man dann u.a. sehen, ob die teilkristalline Struktur gleichmäßig ist, oder ob und wie dick die Randzonen eher amorph ausgebildet sind, was ja nicht gewollt ist!
    Ebenso unaufgeschmolzene Partikel und/oder Schmelzezusammenfluss kann gefunden werden, allerdings müssen die Proben in den meisten Fällen in Harz eingelegt werden, um sie so dünn / fein schneiden zu können!!!

  • Hallo, Nachdem ja nun schon einiges geklärt wurde, bleibt immer noch die Frage nach dem verwendeten Harz offen!!!!

    Jetzt schon mal Danke für die hunderte von Antworten :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!