Schußvolumen - HK-Volumen

  • Hallo Rainer,
    ist meiner Meinung nach nicht sehr relevant,ob 1/8 oder 2/8
    Schussvolumen im HK.
    Ist schliesslich abhängig von mehreren Faktoren,wie z.B.
    ob man nur eine beheizte Angussbuchse hat oder
    ein aufwendiges Verteilersystem verwendet.
    Im Regelfall sollte das Volumen des HK das Schussvolumen nicht übersteigen, d.h. der HK sollte bei jedem Schuss komplett entleert werden,ist aber nicht immer möglich
    Habe Werkzeuge im Einsatz in denen das HK Volumen fast doppelt so hoch ist als das Schussvolumen ( 2K-Technik) und habe keine Probleme,
    liess sich Werkzeugtechnisch eben nicht anders lösen.
    Zudem auch Materialabhängig, es gibt eben Materialien, die man thermisch sehr schnell schädigen kann und Materialtypen, die einfacher zu handeln sind.
    Hoffe konnte Dir ein bisschen weiterhelfen

    Gruß
    Peter

  • Hallo Rainer,
    eine klare Aussage dazu ist so einfach nicht möglich.
    Es kommt auf das Material, die Additive, die Temperaturführung im HK an.
    Alles zusammen ergibt eine funktion Durchsatz/Verweilzeit.
    Gruß
    JR

    Edited 2 times, last by YZF-R1 (February 10, 2007 at 7:23 PM).

  • Hallo rafi911,

    detaillierte Infos zu diesem Heißkanalthema -Probleme und wie man sie beseitigt- bekommst Du auch von:

    Armin Kölz, 0911/9613152, Nürnberg, oder
    Dirk Paulman 02351/957153, Lüdenscheid

    Das SKZ in Würzburg bietet zudem ein Heißkanalseminar an. Das nächste müsste in Kürze statt finden.
    Schau mal unter http://www.skz.de.

  • Hallo rafi911,

    es ist ja schon viel gesagt zum Thema HK.

    Meiner Einschätzung nach sollte so wenig wie eben möglich im Heißkanal vorhanden sein.

    1/8 des Schußgewichtes (entsprechend 12,5%) ist noch im grünen Bereich, aber das ist immer auch vom Material, zykluszeit, art der Beheizung usw. abhängig.
    Als Regel kannst Du Dir merken: so wenig wie es irgendwie geht!

    Manchmal geht es nicht anders, dass auch mehr Material im HK steht. Wichtig ist auch, dass keine toten Ecken im HK sind, das ist sogar noch wichtiger als das HK-Volumen nun auf die Komastelle einzuhalten!


    Gruss
    Zauberer

  • Zauberer,
    sorry, aber so wenig wie möglich als basis für eine heisskanalauslegung ist nicht ok.
    ich kann das volumen erheblich reduzieren durch teilbalancierung und kleine kanalquerschnitte. mit dem ergebnis das der druckbedarf steigt und die teile ungleichmäßig füllen. das kann es nicht sein.
    und 1/8 ist kein wert der was aussagt, ausser das ich einen erheblichen druckverlust im HK habe. oft genug stehen auch 10schuß im HK, und dann ist die temperaturführung und keine toten ecken wichtig (ist es immer, nur in solchen fällen noch mehr).
    es muss eine schnittpunkt vom HK lieferanten gefunden werden zwischen tempführung, druckverlust und verweilzeit.
    gruß

  • Hallo YZF-R1,

    tut mir Leid, wenn ich da nicht ganz korrekt war und nicht alle einflussfaktoren hier im Forum aufgeführt habe.

    So gering wie möglich heisst:
    So wenig wie möglich aber soviel wie erforderlich.

    Leider ist auch dieses Theme viel zu komplex als es in einiege Zeilen zu vermitteln.

    Hier einge Stichworte die Bedacht werden sollten, ohne den Anspruch auf Vollständigkeit:
    - zu verarbeitender Kunststoff (daraus ergeben sich oftmals besondere
    Werkstoffe im HK)
    - geometrische Gegebenheiten von Artikel und Werkzeug
    - zu akzeptierender Druckverlust
    - Art der Beheizung
    - Positionierung der Temperaturfühler
    - mechanisches Abfanegen des HK
    - Auswahl der Düsen (offen oder Verschluß)
    - Kühlung der Nadeln bei verschlusssystemen
    - Kühlung der gegenseite vom Anspritzpunkt
    - thermische Isolierung (Wärmeverluste an Umgebung, geringer
    Wärmeübergang an die Stammform usw.)
    - Druckmessung im HK erforderlich?
    - rheologische Auslegung der Kanalquerschnitte

    Wie gesagt, 1/8 des Schussvolumen ist eine Aussage, die man wirklich nicht ohne Kenntnisse der örtlichen Gegebenheiten abschließend beurteilen kann.

    Aus meienr Praxis weiss ich, dass es oftmals nicht leicht ist, einen Heißkanallieferanten zu finden, der einen für die Anwendung guten HK baut, es ist aber möglich.

    Vorteilhaft ist auch, dass man selber soweit im Thema ist, dass man dem Lieferanten "folgen" kann und man selber als kompetenter Gesprächspartner gesehen wird. Mir ist bewusst, dass das nicht jeder Verarbeiter leisten kann, völlig klar.

    Gruss
    Z.

  • Quote

    Original von henry
    Hallo rafi911,

    detaillierte Infos zu diesem Heißkanalthema -Probleme und wie man sie beseitigt- bekommst Du auch von:

    Armin Kölz, 0911/9613152, Nürnberg, oder
    Dirk Paulman 02351/957153, Lüdenscheid

    Das SKZ in Würzburg bietet zudem ein Heißkanalseminar an. Das nächste müsste in Kürze statt finden.
    Schau mal unter http://www.skz.de.

    Habe mit Dirk Paulmann zusammen gelernt! :smiling_face_with_sunglasses:
    Da kann ich nur zustimmen. Dirk hat schon was drauf. hatte ja auch gute Kollegen. :]

  • Quote

    Original von Formenbauer

    Habe mit Dirk Paulmann zusammen gelernt! :smiling_face_with_sunglasses:
    Da kann ich nur zustimmen. Dirk hat schon was drauf. hatte ja auch gute Kollegen. :]

    welcher mitarbeiter eines lüdenscheider heisskanlherstellers versteckt sich denn diesmal hinter dem nick????
    wenn dann seit so offen und schreibt es gleich für welche firma ihr hier werbung macht.....wieder henry unter neuem nick?

    Edited once, last by YZF-R1 (April 19, 2007 at 6:43 PM).

  • Hallo YZF-R1,

    ... und Henry steht auch nicht bei HASCO, Hasenclever im Arbeitsverhältnis.
    Benutzt auch keinen anderen Nick im Spritzguss Forum.
    Alles nach dem Motto: Sauber, fair und neutral.

    Hatte in den letzten Jahren einige Gespräche mit Dirk Paulmann, Armin Kölz und anderen von HASCO.
    Ergebnisse jeweils: Kompetenz hoch 3 mit TOP Ergebnissen. Das mach ich gerne zum Nutzen anderer öffentlich.
    Scheue mich jedoch nicht, wenn erlebt, Negativbeispiele zu nennen. Ebenfalls zum Nutzen aller.

    Und der Hinweis zu dem SKZ-HK-Semi in Würzburg: Habs erlebt, hat mir viel gebracht.

    Gruß Henry

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!