Verzogenes Teil

  • Hallo zusammen,

    wir fertigen seit ca.4 Monaten eine Blende. Nun ist dem Kunden aufgefallen, daß die Teile zu gerade wären. Mit unserer Prüflehre konnten wir das bisher nicht messen. Prüflehre ist umgebaut und nun ist sichtbar, daß die Teile 1 mm außer Toleranz sind.

    Temperaturen des Wkz habe ich verstellt. Keine Besserung.

    Kühlzeit höher, keine Besserung.

    Nachdruckzeit höher, keine Besserung.

    Jemand noch eine Idee?

  • Hallo,
    ist vielleicht ne blöde Frage aber trotzdem:
    In die Werkzeugkontur wurde die Krümmung eingebracht???

    Ansonsten vielleicht mal die Werkzeugkühlung überprüfen. Verschiedene Bereiche Messen, ob da unterschiedliche Temparaturen vorliegen. Vielleicht ist ja in einigen Bereichen der Durchfluss nicht mehr gegeben und somit kommt dann Verzug ins Teil.

  • Quote

    Original von Alex
    Hallo zusammen,

    wir fertigen seit ca.4 Monaten eine Blende. Nun ist dem Kunden aufgefallen, daß die Teile zu gerade wären. Mit unserer Prüflehre konnten wir das bisher nicht messen. Prüflehre ist umgebaut und nun ist sichtbar, daß die Teile 1 mm außer Toleranz sind.


    Jemand noch eine Idee?

    Hallo Alex,

    sind die derzeitig bemängelten Teile vergleichbar mit Euren Erstmustern, oder sind die Teile tatsächlich schlechter geworden ? :confused_face:

  • Die Teile waren seit dem EMPB krumm.
    Ich habs jetzt hingemurkst. Spritzseite 20 Grad Auswerferseite 85 Grad.
    Nun geht das Wkz erst mal zum Vermessen.
    Mal sehn was dabei rauskommt.

  • Hallo Alex,
    da bin ich ja mal gespannt was die Werkzeugvermessung ergiebt. Wenn die Teile schon beim EMPB krumm oder zu grade waren (wie auch immer), dann liegt das mit Sicherheit am Werkzeug.

    Ist ja mal wieder Toll das dem Kunden das schon früh aufgefallen ist. Es ist doch immer wieder das gleiche. Ich kenne diese Problemeatik. Erst ist alles schön beim Kunden und dann nachher ist man wie verrückt am Ändern. Das dadurch natürlich die Kosten steigen hat der Kunde nicht bedacht und wundert sich dann, wenn er die Teile nach der Änderung nicht mehr zu selbigen Preis beziehen kann.

  • Hallo Alex,

    dass geht doch nich, ein DT von 85°C.
    Meine Freunde in Rumänien hatten ein DT von 100°C und verstanden nicht, warum mir der Kitt aus der Brille fiel!

    Aber 65°C sind auch zu viel, es sein denn,d ass WZ ist darauf abgestimmt.

    Ich habe scho Großwerkzeuge (WZ-Gewicht ca. 15 Tonnen) betreut, die auf einen bestimmten Temperaturunterschied abgestimmt waren und nur im temperierten Zustand auf Druck gefahren werden durften, aber das war auch in Deutschalnd!

    beim EMPB muss es auffallen, wenn die Tiele nicht Zeichnungskonform sind.

    Gruss
    Zauberer

    23.05.2007
    Die teile ziehen sich dann zur wärmeren Seite hin!
    Wie oben beschrieben (Erklärung)

    Edited 2 times, last by Zauberer (May 23, 2007 at 9:02 AM).

  • Hallo...
    mich würde interessien ob sich das Teil zur warmen oder zur kalten Seite gezogen hat. Mit einen Delta T von 65°.

  • Hallo HK,

    dass ist schon richtig, denn dadurch wird die plastische seele zur wäremeren Seite hin verlagert womit der Verzug zu beeinflussen ist.

    Der hacken an der Sache ist, dass sich die Teile bei Wärmeeinfluss wieder zurückformen, wenn man da so getrickst hat (Tempern oder hohe Gebrauchstemperatur.
    Von daher sollte man immer möglichst spannungsarme Teile anstreben!

    Gruss
    Z.

  • Quote

    Original von Zauberer
    Hallo HK,

    Der hacken an der Sache ist, dass sich die Teile bei Wärmeeinfluss wieder zurückformen, wenn man da so getrickst hat (Tempern oder hohe Gebrauchstemperatur.
    Von daher sollte man immer möglichst spannungsarme Teile anstreben!

    Gruss
    Z.

    Hallo Zauberer,
    das ist schon Richtig und wird grundsätzlich auch so gehandhabt. Nur Manchmal muss man halt ein bisschen nachhelfen. Aber so große Temperaturdifferenzen haben wie Alex haben wir dann doch nicht.

  • hallo Alex,

    dass mit den Spannpratzen kann schon einmal vorkommen, wenn der
    Temperaturunterschid zu gross ist.
    Dennoch stimmt mich das nachdenklich. Kann es sein, dass die Hühensabstimmung des Werkzeuges nicht i.O. ist, wenn bei 65°C UNterschied schon die Pratzen fliegen gehen?

    Ich habe eine Kunden, der ein WZ mit 8 Pratzen / Werkzeughälfte festspannt (200 to SGM). da fragte ich nach dem Grund (war mir klar, aber ich war auf die Antwort gespannt):
    das WZ sitzt zu fest inenader.
    Ein runder Artikel (WZ in China gebaut):
    - Zentrierelemente falsch herum eingebaut
    - Tuschierbild des WZ eine einzige Katastrophe

    Ich empfahl ihm, das WZ hier in Deutschland neu abstimmen zu lassen.

    Also, auch in dieser Richtung würde ich einmla denken.
    Es kaommt aber auch immer ganz auf die Abmessungendes WZ an. Bei einer Diagonale von 1000 mm der Führungsbolzen kann ich mir schon vorstellen, dass es Dir die Pratzen losreisst!

    Gruss
    Zauberer

    Edited once, last by Zauberer (May 24, 2007 at 9:14 AM).

  • Der Kunde hat das Wkz in Taywan bauen lassen, und will keinen Cent mehr ausgeben.

    :frowning_face:

    PS. Großer Deutscher Autokonzern. :angry_face:

    Edited once, last by Alex (May 24, 2007 at 11:57 AM).

  • hallo Alex,

    kann ich verstehen.

    das bewahrheitet es sich wieder, dass die menschen nicht aus der Geschichte (Erfahrungen) lernen können.

    Ich habe selber im Knzern gearbeitet: Werkzeuge hier aus Deutschland sind vie zu tuer! Klar, Kaufleute müssen sich profilieren, haben aber nur die Möglichkeit, dass über die Geweinnspanne zu machen!

    Ich selber arbeite nur mit ausgesuchten hiesigen WZM zusammen.

    Gruss
    Zeuberer

  • Servus und Grüzdi miteinand.
    Verzogene Teile kommen meist durch Spannungen im Teil oder einer zu geringen Kühlung. Kühlung haste ja schon ausgeschlossen, bleibt nurnoch spannung.
    Sind die Teile denn großvolumig?
    Pauschal kannst du die Einspritzgeschwindigkeit reduzieren und die Werkzeugtemperatur erhöhen(Du wirst wohl um die 80grad brauchen)
    :face_with_rolling_eyes:
    Gruß ich

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!