Einsteigerfrage Formenbau

  • Hallo zusammen,

    ich bin ein Spritzgussneuling (arbeite als 3D Artist mit Autodesk/Maya und daher eher für den Printbereich als mit CAD für praktische Fertigung).

    Ich habe Teil was ich gerne herstellen würde und mich würde folgendes Interessieren:

    Was kommt da auf mich zu? Es ist eine Spulenform, länglich ca. 78 x 38 x 10 mm. Die Fertigungstoleranzen für die Form des zu produzierendenTeils selbst (nicht bezogen auf die Dichtigkeit der Form!!!) sind nicht wirklich gravierend ( ungefähr 0.5mm reicht völlig).
    So wie ich mich eingelesen hab (ja ich weiß...gefährliches Halbwissen) werden wegen der Form der Spule 2 Schieber benötigt. Ich will nicht selber spritzen, sondern spritzen lassen. Ob also ein komplettes Teil fertig/ Form und dann Lohnspritzen oder was auch immer zum Zuge kommt ist für mich nicht ausschlaggebend. Ich brauche keine hohen Stückzahlen (1000 Stk. würden erstmal reichen, wenns preislich mehr Sinn macht wären auch 10k ok). Eine Form mit einem Nutzen ist auch kein Problem, denn die Spule macht nur einen kleinen Teil des VK aus und die Maschienenstunde wird den Braten bei diesen Stückzahlen denke ich weniger fett machen als die Einarbeitung mehrerer Nutzen.
    Das Produkt soll aus PET oder ähnlichem Material sein (nicht zu brüchig)

    Was erwartet mich preislich bei so einem Werkzeug?
    Sehe ich das richtig, dass ein Nutzen in der Werkzeugform wesentlich günstiger ist als 2 oder mehr?
    Was macht Spritzgussformen eigentlich so teuer? Die Konstruktion im 3D/CAD Bereich oder die Herstellung der Form selbst? Das Material selbst kann den Ausschlag ja nun nicht wirklich geben, denn bei der hohen Viskosität des Kunststoffs werden denke ich ja nicht die festesten Stähle verbaut und bei einem Nutzen ist das Volumen des gesamten Materials ja auch nicht so immens, oder?
    Ich hab Preise von € 15k auffwärts gelesen und kann das irgendwie nicht ganz nachvollziehen?!? (man vergebe mir meine Unwissenheit)

    Thanx Paddy

    Edited once, last by Paddy (November 1, 2007 at 8:31 PM).

  • Also wenn du nur 1.000 Stück benötigst, würde ich an deiner Stelle mal über spanende Fertigung bzw. Muster- und Kelinserienwerkzeuge nachdenken, die doch um einiges billiger sind als ein Serienwerkzeug.

    Was macht ein Spritzgusswerkzeug so teuer?

    Der Stahl.
    Ich kann für ein Werkzeug nicht irgendeinen Wald- und Wiesenstahl nehmen. Der sollte in Bezug auf Härtbarkeit, Festigkeit und Wärmeleitfähigkeit schon definierte Eigenschaften haben. Beim Spritzgießen kommen doch Werkzeuginnendrücke von mehreren 100 bar zusammen, bei Glasfaserhaltigen Füllstoffen hast du zusätzlich Abbrasion. Für Spulenkörper brauchst du eventuell Flammgeschützte Materialien, deren Additive durchaus den Stahl angreifen können.

    Die Konstruktion
    Da kommen doch einige Stunden zusammen. Eventuell sind Simulationsberechnungen notwendig und Anschnittlage und Temperierung optimal auszulegen.

    Bau und Optimierung
    Anfertigung der Teile, Härten, Nacharbeiten, Abstimmen - Abspritzen - Messen - evtl. noch mal korrigieren

    du siehst, da kommt doch einiges zusammen.

  • Guten Abend Paddy,

    ohne ein Bild oder eine Zeichnung von Deinem Spulenkörper kann man eigentlich keinen Vorschlag machen.

    Aus meiner Praxis kenne ich z.B. Spulenkörper, die in der Längsachse geteilt sind und dann über "Nut + Feder " zusammengesteckt werden, vor dem Wickeln.

    Übliche Werkstoffe für Spulenkörper sind PA66GF25 mit Brandschutzausrüstung, oder auch PCGF30 ebenfalls mit Brandschutz.

    Wichtig ist auch eine neue Norm, die Nummer weiß ich nicht .

    Sie gilt aber für alle Kunstoffe die in einem Abstand < 3 mm vom Draht oder sonstigen stromführenden Teilen haben.
    Dort muß eine Nachweis über eine Glühdrahtprüfung geführt werden.
    Wenn man einen derart geeigneten Werkstoff benutzt, hat man keine Probleme bei der Zulassung nach VDE ....

    Wie gesagt, Preise für Spritzformen in der von Dir angegebenen Größe liegen in meinen Augen in der Größenordnung von 8.000 .... 15.000 €. Abhängig davon, welche Funktionen ( Drahtführung , Präzision usw. ) Du in Deinem Teil noch integrieren willst.

    Zur Werkstoffwahl kann ich Dir empfehlen, setze Dich am Besten mit einem Rohstoffhersteller in Verbindung.

  • Brandschutzausrüstung???
    Durch den Draht fließen 0,1V und äüßerst niedrige Amperezahlen...
    ...das da ein Strom durchgeht der nur annähernd einen Hauch von Wärme erzeugt ist so wahrscheinlich wie das man Hochgeschwindigkeitsreifen auf ein Dreirad zieht.
    Leider kann man den Körper nicht zusammenstecken, da die Oberseite der Spule sichtbar ist.

    Das für den Werkzeugbau kein ST 37 benutzt wird ist mir schon klar, aber der Preis würde ja auf einen Faktor 50 vom Preis liegen müssen?!?

    Was sind denn Kleinserienwerkzeuge? Weicherer Stahl = schnellerer Verschleiß? Wegen mir ok, denn die Stückzahlen sind ja ziemlich klein. Was kostet denn sowas über den Daumen in % weniger?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!