POM Antibakteriel

  • Hallo zusammen,

    wir sollen ein altes Teil nun aus POM fertigen, weil das durch den Formaldehydanteil anscheinend antibakteriel wirkt.
    Stimmt das?
    Formaldehyd in roher Form ist antib. aber im Kunstoffteil?

    Gruß Alex

  • Jein,

    das Formaldehyd wird bei der Verarbeitung abgespalten, hoffentlich nur in geringen Mengen, wird aber irgendwann weg sein, und dann ist es nur noch "unschädlich" vorhanden (Polymer) also auch nicht antibakteriell.

    Ich würde damit nicht auf den Markt gehen, das POM durch das Formaldehyd antibak. ist, durch die vielen "geringen" Nachteile die das Formaldehyd hat.

  • Hallo,
    habe mal ein bischen rumgeforscht.

    Teile aus POM gasen nur am Anfang ihres "Lebens" aus. Das heißt, dass Formaldehyd nur über einen gewissen Zeitraum von dem Teil absorbiert wird und das nur in sehr geringen Mengen.

    Riech mal an einem spritzfrischen POM Teil, da merkst Du das Formaldehyd. Nach ein paar Stunden / Tagen kannst Du es in den meisten Fällen gar nicht mehr wahrnehmen.

    Ich kann Dir nur raten den Auftrag nicht auf dieser Grundlage aufzubauen, das wird schief gehen. Wenn eine antibakterielle Oberfläche bzw. Artikel gewünscht sind sollte man andere Wege gehen.

  • Ist schon witzig.
    Die Hersteller sagen alle, daß die Teile antib. wären. Wirklich alle!!!
    Aber schriftlich will es keiner geben. :grinning_squinting_face:
    Wir haben dem Kunde nun auch vorgeschlagen, daß ein anderer Zusatz benutzt wird.

  • Da ist doch schon der Haken an der Sache, wenn es wirklich so wäre, würden die Hersteller es auch schriftlich bestätigen.

    Wenn der Kunde dem Vorschlag zustimmt, denk ich seit ihr auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!