Anbindung / Anspritzen über Schieber

  • Hallo Zusammen,

    ich beschäftige mich derzeit mit einem 2K Spritzgußteil (Muster). Ich konnte mir den Prozess anhand des Teils zusammenreimen, bis auf die Tatsache, dass der Anspritzpunkt der 2. Komponente nur über einen Schieber gebildet werden kann.

    Meine Frage:

    Hat jemand von Euch das schonmal gesehen bzw. ist das wirklich möglich? Hat vielleicht jemand Beispielzeichnungen/Bilder/Sonstiges? Wie findet die Entformung eines Tunnels dabei statt (Anspritzpunkt sieht mir stark nach Tunnel aus)?

    Ich freue mich auf Antworten.

    Gruß!

  • Hallo le_incroyable,

    diesen Namen werde ich wohl nicht oft schreiben :grinning_squinting_face:
    Aber willkommen im Forum.

    Zu deiner Frage. Gesehen habe ich es noch nicht, kann es mir dennnoch gut vorstellen. Der Tunnel müsste dann eigendlich genauso entformt werden wie bei einem Auf-Zu-Werkzeug.
    Je nachdem
    Düsenseitig - reist halt gleich beim auffahren schon ab und
    Auswerferseitig - reist dann der Tunnel beim entformen durch Auswerfer erst ab.

    Oder reden wir vom Verteiler, der auf dem Schieber sitzt?

  • Ich nehme an es ist ein Verteiler (z.B. Heißkanaldüse auf Kaltverteiler). Die Formteile werden definitiv düsenseitig entformt. Das bedeutet also der Abriss erfolgt durch das Öffnen des Werkzeuges (Tunnel und Kaltverteiler bleiben in der Düsenseite)?

  • Wenn die Teile düsenseitig vom Tunnel getrennt und entformt werden, dann ist ja meistens ein AW-Stift im Bereich der Verteilers etwas kürzer. Der Bereich wo man meist auch noch einen Hinterschnitt rein schleift oder der AW-Stift noch einen Haken/Schräge bekommt um den Verteiler mit zu reißen/mit zu entformen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!