• Das funktioniert aber nur, wenn du auf jeder Maschine nur eine Hand voll Materialien verarbeitest - ansonsten wird der Aufwand schon sehr groß und der Materialbahnhof nimmt riesige Dimensionen an.

    Wir haben eine Zwischenlösung gefunden. Bei Standardmaterialian reinigen wir die Leitungen mit Schwämmen. Wir haben 3 Maschinen auf denen glasklares PC verarbeitet wird. Zu diesen haben wir eine zweite Materialleitung gelegt, die nur für PC benutzt werden darf.

  • Unsere Schwämme haben etwa einen Durchmesser von 50 - 60 mm und sind etwa 80 - 100 mm lang.
    Unsere Schwämme besorgt unser Meister biim Agrarhändler - die werden normalerweise von den Bauern zum reinigen der Rohre in den Melkanlagen benutzt.
    Ob's spezielle Schwämme für Materialleitungen gibt weiß ich nicht - würde mal beim Hersteller der Förderanlage nachfragen.

  • Hi,

    warum müsst oder wollt ihr eure Materialleitungen reinigen?

    Pulverfarbe, Staub, lange Wege bei dem schonmal was liegen bleibt?

    Wir haben Zwischenbehälter, dann sind die Wege eher kurz und bei denen wird wohl der meiste Staub abgesaugt (Filter der Fördergeräte). An den Maschinen gibt es eher wenig Staub in den Filtern der Fördergeräte, nur wenn per Beistellmühle Mahlgut gesaugt wird ist es ne Sauerei, dennoch sind das dann sehr kurze Leitungen und somit hohe Saugleistungen.

    Oder hat es auch andere Gründe? Bei unseren Materialleitungen braucht man nach dem man schwarzeingefärbtes Material gesaugt hat nur den Trichter säubern und danach kann man getrost PC saugen und nur von der Schnecke wird sich noch ein bißchen ablösen.

    Edited once, last by Kuka (December 1, 2008 at 11:12 PM).

  • Ich suche derzeit auch nach Möglichkeiten die Granulatleitungen zu reinigen... Kurz zu dem Hintergrund:
    Wir arbeiten im Unternehmen mit 2 Compoundern, wobei mitunter Kreide und Schwerspat in Pulverform verarbeitet wird. Das Problem dabei ist, dass unsere beiden Silos im Aussenbereich liegen und wir derzeit hauptsächlich Montags mit verstopfenden Leitungen zu tun haben... Mein Gedanke ist, dass am Sonntag morgen beim Abstellen trotz leersaugens Pulverrückstände in den Leitungen verbleiben, diese durch das Kondensieren der Luftfeuchtigkeit richtig schön an die Leitung anahaften und am Montag durch die Feuchtigkeit und des Klebeverhaltens nassen Pulvers richtig schön verstopft... Jetzt ist meine idee eben die Leitung beim Abstellen der Maschine von Pulverrückständen zu befreien und am Montag nochmals eine art Schwamm durch die Leitungen zu jagen, um auch die Feuchtigkeit grössten Teils zu beseitigen..
    Hat jemand ein ähnliches Problem und eine Lösung dafür?
    Ansonsten werde ich wohl mal versuchen Schwämme zurechtzuschneiden und diese zu testen... Oder hat jemand eine Adresse, wo es spezielle Reinigungsmolche gibt?

  • Jetzt ist meine idee eben die Leitung beim Abstellen der Maschine von Pulverrückständen zu befreien und am Montag nochmals eine art Schwamm durch die Leitungen zu jagen, um auch die Feuchtigkeit grössten Teils zu beseitigen..


    Hi@all,
    also Leitungen reinigen mit einem Molch finde ich ja generell ok, aber Montags, wenn deine Vermutung stimmt, dass die Pulverrückstände in den Leitungen Feuchtigkeit ziehen, wirst du den Schwamm da auch nicht durchziehen können, bzw. den Schwamm irgendwo in den Leitungen suchen müssen,weil er dann an dem klebrigen Innenleben deiner Rohre hängt.

    Das Problem kenne ich leider auch, liegt bei uns aber eher an den langen Leitungen und/oder dem mangelnden Leersaugen an
    den Maschinen Samstags.

    Diese Molche kriegst auf alle Fälle beim Hersteller deiner Förderanlage.

  • Ok, danke schonmal für deine Antwort... es ist ja nicht angedacht, das nur Montags durchzuführen... Es war gedacht, beim Ausschalten der Maschinen, den Molch zum Reinigen der Leitungen zu benutzen, um die Pulverreste zu beseitigen und dann Montags erneut um das Kondenswasser zu beseitigen. Desweiteren liegt es bei uns wohl auch an den unregelmäßigen Nachfüllungen des Silos, was sich somit auf die Schüttdichte auswirkt. Das muss ich aber noch genauer beobachten...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!