• Hallo Freunde der Plaste und Elaste

    habe ein sehr grosses Problem.
    habe ein 16-fach PP Spritzgießwerkzeug.
    Das teil sieht aus wie ein Pilz, ist 12mm lang.
    Der Kopf oben ist 5 mm, der untere Teil ist 3.4 mm.
    Von oben (Kopf) ist ein Pin drin mit D- 0.34 mm und 5 mm tief
    Der Anspritzpunkt ist unten am Stiel Anschnitt habe ich nun vergrösssert auf 1mm
    Das Problem ist am Pin bildet sich ein Vakuole, direkt am übergang zum Kopf.
    habe schon denke alles aus probiert die Blase weg zu kriegen ist mir bisher nicht gelungen.
    Sppritzgewicht 3 gr. Angussgewicht 8 gr.
    Ich vermute der Anguss ist einfach zu gross für dieses Teil, jedoch muss ich nun mit denmANguss leben.

    Villeicht habt ihr ja ein Tipp.

    Ach ja warum die Blase weg muss.
    Nachträglich wird eine Bürstendraht eingeschweisst. Da wo die Blase ist findet keine Schweissung statt.
    Material ist PP

  • Hallo Plastik Designer,

    das ist ganz einfach dein Pin wird zu warm/zu heiß, vermutlich schon bei der Einspritzphase. Kühle den Pin irgendwie extra und dein Prob. ist weg!!

    Edit:
    Achso. Es müsste sich in deinem Fall um eine Vakuole handeln, da deine Schwindung an dieser Stelle sehr hoch ist durch den heißen Pin.

    Edited 2 times, last by Kuka (January 25, 2009 at 12:31 PM).

  • Danke Kuka

    habe ich mir schon gedacht.
    was für ein anderes low budget material kann ich verwenden.
    ABS PS habe ich schon probiert mit wenig erfolg.
    ich denke PA und PMMA ist mit Kanonen auf spatzen geschossen.
    Ein PP Metocene habe ich auch schon probiert.

    Hat jemand sonst noch einen Tip.

    Danke

  • PA, ABS, PMMA ist ja eher verkehrt, da du dein Wz dann höher temperieren musst?!

    Dein Artikel ist also noch nicht fertig konstruiert und du hast freie Wahl bei der Materialauswahl?

    Dann ändere das Werkzeug! Nimm zB Kupferpins die leiten die Wärme besser ab...

  • Hallo Plastik Designer

    wenn ich das Bauteil richtig verstehe, spritzt du am dünneren Teil an.

    Du kannst jedes beliebige Material verwenden, diese Vakuole wirst du nie ganz beseitigen können, da du nicht lange genug Nachdrücken kannst.

    Ich würde sagen: Anguß verlegen.

    Weiß natürlich nicht, wie das mit dem doch sehr kleinen Pin im oberen Bereich funktioniert.

    Mfg
    tech-freak

  • Hallo Plastik Designer,

    hast du schon mal ein gefülltes PP oder mal ein Treibmittel versucht? Wobei das Teibmittel nur die Ursache ein wenig verteilt.

    Gruß
    OS

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!