glasbruchregister???

  • Hallo

    Wir haben demnächst wieder audit, das letzte mal wurde das fehlen eines "glasbruchregisters" bemängelt. Es geht wenn ichs richtig weiß beispielsweise darum, wie man gewährleistet, daß keine scherben einer defekten deckenbeleuchtung in die artikel fallen können...
    gibts abdeckungen für, schon klar...aber was zur hölle ist ein "glasbruchregister"???

    Hat wer sowas? kennt wer sowas? wie muss das aussehen?

  • Sowas hab ich ja noch nie gehört.

    Bei uns geilen sich ja die Auditoren auch manchmal an jedem Scheiß auf - aber sowas "Sicherung gegen Glasscherben von der Deckenbeleuchtung".

    Habe bis jetzt auch noch nie erlebt, dass bei uns Scherben von der Hallendecke fallen - werde jetzt aber sofort Helme und Schutzbrillen austeilen - denn wies scheint, haben wir diese Gefahr jahrelang unterschätzt :winking_face:

  • Wann war denn das Audit, wo dies bemängelt wurde? Am 1 April???
    Das ist das erste mal das ich und Google von einem " Glasbruchregister" hören!!!
    Nichts gegen Audits und deren Maßnahmen, aber was manche sich in der Theorie ausdenken ist doch manchmal etwas fernab der Realität!!!!!

    Vor allen:

    .... Das keine Glasscherben in die Artikel fallen???? Was ist den mit der Leuten in der Halle???

  • Hallo,

    ich glaub Auditoren werden nach gefundenen Mängeln bezahlt.

    Die warscheinlichkeit das versehentlich Werkzeug ins Material fällt ist höher. Soll man deshalb auch auf Werkzeug verzichten, oder reicht es wenn man es an die Leihne nimmt?

    Gruß Micha

  • Ein Glasbruchregister kann ein Buch sein, in dem steht wann eine Lampe zerbrochen ist, wie viel Glasscherben zusammengekehrt wurden (aufs mg genau), und wie groß die Halle ist, Einzugsöffnungsdurchmesser,...

    Daraus kann ein Audtor genau die Teilesnzahl berechen in denen Glasscherben sein können.
    Bei Glasfaserverstärkten Materialien rechnen sie dir dann den neuen Gehalt an Glas aus.

    Manche Leute waren zu lange auf der Uni (so ca. 20 Semester).

    Gruß Micha

  • Quote

    Original von Michael-S
    Hallo,

    ich glaub Auditoren werden nach gefundenen Mängeln bezahlt.

    Die warscheinlichkeit das versehentlich Werkzeug ins Material fällt ist höher. Soll man deshalb auch auf Werkzeug verzichten, oder reicht es wenn man es an die Leihne nimmt?

    Gruß Micha

    Bei uns hat es noch zusätzlich einen Maulkorb bekommen und jeder Mitarbeiter hat ein Pfefferspray dabei um sich vor tollwütigen Werkzeugen zu schützen :smiling_face_with_horns:

  • In deinem Profil ist dein Beruf nicht erkennbar, Aber wenn Du nicht gerade QML oder so etwas bist, kann die der Blödsinn ja auch egal sein.
    Ich würde dem Auditor sagen, daß Ihr noch einen Siemens Lufthaken braucht um das Buch aufzuhängen. :face_with_tongue:

  • An alle die es interessiert:

    Glasbruchregister meint einen Ordner, in dem regelmäßig alle Dinge die in der Produktion Scherben verursachen könnten (auch Hartplastik!!!) überprüft und dokumentiert werden. Ist besonders wichtig bei Betrieben, die Lebensmittelverpackungen produzieren.

  • Nun gehts etwas kleinlauter weiter!!!


    Achso, Lebensmittelverpackungen.... DAS IS WAS ANDERES ;);)

    Nee im Ernst, da macht es ja schon Sinn, wer möchte schon Butter mit Scherben...
    Obwohl ich immer dachte, Scherben bringen Glück! :winking_face:

    Edited once, last by qs (March 26, 2007 at 10:12 AM).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!