Konditionieren von PA 46 TW 300

  • Hallo Kollegen,

    Ich habe Schwierigkeiten mit meinen Kunden.

    Und zwar:

    Der Kunde möchte haben das die Teile eine Feuchtigkeit von 2-2,4% haben.
    Ich habe meine Maschine so genau eingestellt , das die Teile alle gleich wiegen ,das mein Prozess und die Temperaturen stimmen.

    Meine Teile nehme ich Spritzfisch und fühle die Behälter der Konditionier Anlage auf und Konditioniere es bei Dampfbad für 18 Min. bei 80 Grad so wie der Kunde dies fest gelegt hat.

    Nach dem Konditionieren nehme ich die Teile und verpacke die in einen Beutel und die werden dann zu geschweißt so das keine Feuchtigkeit verlieren geht.

    Die Teile werden noch am gleichen Tag versendet, nach ca. 2-3 Tagen treffen sie beim Kunden ein und er stellt fest das die Teile eine Feuchtigkeit haben von 1,5-1,7%.

    Der Kunde reklamiert die Teile sofort und der Ärger ist natürlich groß.

    Ich bitte euch mir zu helfen .

    Danke.

  • Hallo Giovanni,
    ich muß gestehen, das ich nicht der Spezialist fürs konditionieren bin.

    Hast du schon mal gemessen wie viel Feuchtigkeit nach den 18 min wirklich im Teil ist???? Vieleicht bist du ja erst bei den 1,5-1,7 %.
    Wenn ja, würde ich mal Versuche machen mit einer längeren Dampfeinwirkdauer.

    Kann es sein, das die Feuchtigkeit durch den Wasserdampf nur in den oberen Materialschichten eingelagert wurde und sich nach 2-3 Tagen, das Wasser im ganzen Teil verteilt hat??? Du müßtest dann z.B auf 3% Feuchtigkeit gehen (bei dir in der Produktion), das wenn der Kunde die Teile nach 2-3 Tagen erhält, und sich das Wasser im Bauteil verteilt hat, wirklich die 2-2,4% Feuchtigkeit bekommt, die er fordert.

    Mfg
    tech-freak

  • Hallo,

    mal anderst gefragt, warum ist die Konditionierung der Teile so wichtig? Nach Zwei bis Drei Tagen sollten die Teile auch ohne Wasserdampf schon eine Menge Feuchtigkeit aufgenommen haben. Wieviel genau kann ich nicht sagen, da kenn ich mich nicht so gut aus.

    Ist es bei deinem Kunden so warm, das dieser Probleme mit den mechanischen Eigenschaften bekommt?

    Wenn du den Teilen genausoviel Wasser zufügst wie sie über den Transport verlieren, müsste es doch wieder passen? :grinning_squinting_face:

    Wenn wir Konditionieren sollten, haben wir die Teile 2-3Tage ins Wasserbad gelegt (zB Afrika) und dann war das weitestgehend erledigt...
    War immer alles i.O.

  • loool was ist das den für ein kunde der eine bestimmte restfeuchte haben will, ist ja mal was ganz neues.

    was sind denn das für teile und wo werden die gebraucht???


    und was ist daran so schlimm wenn die restfeuchte ein bisschen drunter ist,

    stimmen maße oder gewicht nicht, oder sonst welche eigenschaften???

    das ist ja mal echt heftig die teile so zu kalkulieren das die beim kunden mit der exakten restfeuchte ankommen, da sind so viele einflüsse , das man das fast nicht berechnen kann.

    also wenn wir teile konditionieren dann kommen die einfach in wasser gefüllte kisten und dort bleiben die dann paar tage und gut ist.

    mfg vdüse

  • Um Die %zahl ( Wasseraufnahme ) zu berechnen gibt es ja eine Formel, die dir den Wert ausgibt den du erreicht hast.

    Bei uns wurden die Artikel ( 1 Schuß komplett ) bei 80°C , Dauer hängt von dem Artikel und der Wasseraufnahme ab, vor dem Konditionieren gewogen und danach.
    Werte in die Formel einsetzen und du hast deinen %satz.

    % i.O. , Teile aus dem Becken raus und in eine Gibo mit Foliensack und zugeklebt, Zettel mit Prozent der Wasseraufnahme beigelegt, und zum Versand gebracht.
    Gab nie Probleme, da wir die Mediumsaufnahme in % belegen konnten.
    mfg Bernd

    Edited once, last by Hummel (August 11, 2008 at 10:38 AM).

  • Die Formel die wir benutzen ist wie folgt:

    (( Artikelgewicht konditioniert - Artikelgewicht spitzfrisch) / Artikelgewicht spritzfrisch) * 100 = ...% .

    Unter wikipedia, wasseraufnahme zu finden.
    mfg
    P.S. Der spritzfrische schuß sollte gleich nach dem abkühlen gewogen werden, mit einem kabelbinder mit zu den anderen teilen geben, nach der kondition den schuß mit luft abblasen und gleich wieder wiegen.
    wie gesagt, hatten so nie probleme weil wir die % belegen konnten.
    auf dem zettel stand natürlich auch die zeit ( beginn und ende ), und die gewichte vor und danach darauf ( keine Formel nur die gewichte ).

    Edited once, last by Hummel (August 13, 2008 at 10:24 AM).

  • Quote

    Original von vdüse
    loool was ist das den für ein kunde der eine bestimmte restfeuchte haben will, ist ja mal was ganz neues.

    und was ist daran so schlimm wenn die restfeuchte ein bisschen drunter ist,

    stimmen maße oder gewicht nicht, oder sonst welche eigenschaften???

    mfg vdüse

    Was daran so schlimm ist, bzw sein Kann? Wasser wirkt bei PA wie ein Weichmacher!

    Beispiel PA6 GF 30:

    Da ist der Unterschied bei spritzfrischem zu konditionierten Material mal eben ca. 2000 MPa im E-Modul!
    Das wirkt sich dann wieder auf die Schlagzähigkeit aus.


    @ Giovanni:

    Ich kenne Dein Spritzteil nicht ( vor allem die Wandstärke ist wichtig! ) Aber 18 Minuten finde ich sehr kurz zum konditionieren!

  • servus qs,
    hast ja recht, das sich bestimmte fähigkeiten des materials ändern, kommt auf den einsatzzweck an, und wo es verbaut werden soll.

    18 min konditionieren bei 80°C ist auch zu wenig wie ich finde.
    bei uns war der min. konditionierprozess bei 80°C ( artikelabhängig ) bei 3,2 h , der max. bei 6 h.
    wegen der bestimmung konnte so sehr schnell herausgefunden werden ob der artikel nun raus kann oder noch ziehen muß.

    ein artikel von uns, wurde nur konditioniert weil er sonst nicht eingebaut werden konnte ( elastizität ), er brach sonst beim einbau ohne konditionierung.
    mfg

  • Quote

    Original von Hummel

    ein artikel von uns, wurde nur konditioniert weil er sonst nicht eingebaut werden konnte ( elastizität ), er brach sonst beim einbau ohne konditionierung.

    mfg

    Und genau das ist der Punkt! Der E-Modul sinkt durch die Konditionierung. Und mit sinkendem E-Modul, nimmt die Elastizität zu :winking_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!